News 2019

Klausurtagung der dbb jugend Saar

Bearbeitung der Anträge des Landesjugendtages, Aktualisierung der Website

15.03.2019


Bild "News:Klausurtagung.jpg"
Mitglieder der Landesjugendleitung im Gespräch mit Ewald Linn


Am 15.03.2019 veranstaltete die Landesjugendleitung in den Geschäftsräumen des DBB Saar eine Klausurtagung. Schwerpunktmäßig beschäftigten wir uns mit den Anträgen des Landesjugendtages und entwickelten gemeinsam mit dem Vorsitzenden des DBB Saar, Ewald Linn, Strategien zur Umsetzung.
Daneben standen die Planung des nächsten Landesjugendauschusses, sowie die Pflege der Internetseite auf der Agenda.
Schaut euch gerne mal auf der Seite um, hier sollte jetzt wieder alles aktuell sein. :-)





Einkommensrunde 2019

Die wichtigstens Ergebnisse im Überblick

15.03.2019


  • Entgelterhöhung
    Die lineare Steigerung beträgt im Gesamtvolumen 3,2 % (mindestens 100 Euro) zum 1. Januar 2019, nochmals 3,2 % (mindestens 90 Euro) zum 1. Januar 2020 und schließlich 1,4 % (mindestens 50 Euro) zum 1. Januar 2021. Dabei wird die jeweilige Stufe 1 in der Tabelle überproportional erhöht. Das ergibt unter Einberechnung aller weiteren Faktoren der Tarifeinigung ein Gesamtvolumen von 8 %. Die Laufzeit beträgt 33 Monate (bis 30. September 2021).

  • Auszubildende
    Die Ausbildungsentgelte (TVA-L BBiG und TVA-L Pflege) werden zum 1. Januar 2019 und zum 1. Januar 2020 um jeweils 50 Euro (TVA-L Gesundheit um 45,50 Euro und 50 Euro) erhöht. Der Ur- laubsanspruch erhöht sich um einen Tag auf 30 Tage. Die alten Übernahmeregelungen werden wieder in Kraft gesetzt.

  • Pflege
    Die Werte (und die Eingruppierungsregelungen) der Pflegeentgelttabelle des TVöD (P-Tabelle) werden im TV-L übernommen und rückwirkend ab Januar 2019 ebenfalls dynamisiert.
    Die Gewerkschaften haben für Pflegekräfte an Unikliniken und in den Zentren für Psychiatrie Baden- Württemberg ab Entgeltgruppe KR 7 eine dynamische Zulage von 120 Euro monatlich durchgesetzt.
    Der Zuschlag für Samstagsarbeit wird ab 1. Januar 2020 auf 20 % erhöht. Über eine Erhöhung des Samstagszuschlags bei Wechselschicht-/Schichtarbeit werden Verhandlungen aufgenommen.
    Der Zusatzurlaub für ständige Wechselschichtarbeit (§ 43 TV-L) wird 2020 auf bis zu 7 Tage, 2021 auf bis zu 8 Tage und 2022 auf bis zu 9 Tage erhöht. Die Höchstgrenzen erhöhen sich entsprechend.

  • Entgeltordnung
    Die Garantiebeträge bei Höhergruppierung werden zum 1. Januar 2019 für die Dauer der Laufzeit des Tarifvertrags auf 100 Euro (EG 1-8) bzw. auf 180 Euro (EG 9-14) erhöht, begrenzt auf den Unter- schiedsbetrag bei einer stufengleichen Zuordnung. Der Forderung nach einer stufengleichen Höher- gruppierung wollte die TdL nicht nachkommen.
    Die bisherige Entgeltgruppe 9 wird in die Entgeltgruppen 9a und 9b aufgeteilt.

Weitere Infos:

Infoseite zur Einkommensrunde 2019 des DBB